... dann kann eine Psychotherapie helfen,

Woran kann ich feststellen, dass ich Hilfe benötige?

Dass vielleicht sogar eine behandlungsbedürftige psychische Störung vorliegt?

Diese kleine Liste soll Ihnen helfen, darauf eine erste Antwort zu finden:

● Fällt Ihnen das Einschlafen oder Durchschlafen schwer, liegen Sie oftmals wach im Bett, Ihr Arzt schließt aber eine körperliche Ursache für Ihre Schlafstörungen aus?

● Haben Sie nach einem traumatischen Ereignis Albträume, Unruhe- und Angstzustände oder immer wiederkehrende belastende Erinnerungen?

● Fühlen Sie sich lustlos, erschöpft, ausgebrannt oder permanent überfordert? 

● Haben Sie das Interesse an Dingen verloren? Fühlen Sie sich wertlos, unfähig oder hilflos? Ist Ihre Stimmung überwiegend gedrückt?

● Haben Sie Angst vor bestimmten Tieren, vor Autoritäten oder einfach auch vor dem Kontakt zu Ihren Mitmenschen? Gibt es Ängste auf großen Plätzen oder in engen Räumen?

● Werden Sie von großer innerer Unruhe beherrscht oder erleben Sie Angstzustände, ohne dass es dafür eine plausible Erklärung gibt? Bekommen Sie Herzrasen und vielleicht sogar Angst, sterben zu müssen?

● Nehmen Sie oft Alkohol zu sich, Medikamente (Beruhigungs- oder Schmerzmittel), Drogen oder verbringen Sie regelmäßig so viel Zeit im Internet, dass Sie kaum mehr Interesse an anderen Dingen haben? Verbringen Sie viel Zeit mit Glücksspielen?

● Kleben Sie manchmal förmlich an überflüssigen, störenden oder auch unsinnigen Gedanken, die Ihnen einfach nicht aus dem Kopf gehen?

● Gelingt es Ihnen nicht, von bestimmten Ritualen, wie ständigem Waschen oder Türabschließen loszukommen, obwohl diese Ihr Leben sehr einengen?

● Haben Sie manchmal das Gefühl, nicht mehr Ihre eigenen Gefühle sowie Ihr eigenes Verhalten kontrollieren zu können? Werden Sie dann vielleicht sogar aggressiv gegen andere oder gegen sich selbst?

● Befinden Sie sich in einer schwierigen Lebenssituation wie Trennung oder Tod eines nahestehenden Menschen?

● Leben Sie in einer schwierigen Beziehung, die Ihnen quasi die Luft zum Atmen nimmt?

● Leiden Sie an körperlichen Erkrankungen, an Symptomen oder auch Schmerzen für die Ihr Arzt keine Erklärung findet?

● Denken Sie manchmal daran, Ihr Leben zu beenden?

Wenn Sie eine oder mehrere der hier gestellten Fragen mit einem "Ja" beantworten konnten, ist es ratsam, sich um psychotherapeutische Hilfe zu kümmern.
 

Sollte die seelische Not so groß sein, dass Ihnen zu einer Therapie-Suche gerade jeglicher Antrieb fehlt, dann zögern Sie nicht, sich bei einer telefonischen Seelsorge zu melden. Unter den kostenfreien Nummern 0800 1110111 oder 0800 1110222 erreichen Sie rund um die Uhr einen Menschen der Ihnen zuhört und Ihnen erste Hilfe anbietet.